Alltagsästhetik: Was Feines für viele

 

 

Alltägliches kann erstaunlich schön sein, wenn man es aus einem anderen, einem unerwarteten Blickwinkel betrachtet. Die Schönheit des Alltags möchte ich in der Reihe „Alltagsästhetik“ einfangen.
Ein Bild, ein paar Sätze, flüchtig wie der Augenblick.

So lecker, dass die Käse- Sahne-Soße schon rausläuft. Minilama mag keine Pizza, nur den Rand. Daher gibt es für Minilama immer kleine Sahne-Calzones, wenn ich für den Rest Pizza backe. Für das schwer arbeitende Alphalama gibt es heute Pizza abends und mittags und für uns alle obendrauf einen sehr mandelig-schokoladigen Hefedings.
Nachdem das große Minilama gestern aus der nicht barrierefreien Bäckerei nochmal raus musste, weil das 2 Euro Stück nicht gereicht hat für die 3 Hörnchen und ich ehrlich geschockt war, wie teuer doch alles geworden ist (ich kann sehr wunderlich sein), habe ich beschlossen, wieder was selbst zu backen. Das ist in jedem Fall billiger, außerdem haben wir dann mehr (und mehr ist hier immer gut) und außerdem deutlich besser als vom Bäcker.  Denn: ich hab das ziemlich drauf, geschmacklich jetzt.