1000 Fragen an mich selbst #12

Seit ich bei bei Frau Frische Brise die Reihe „1000 Fragen an mich selbst“ gesehen habe, überlege ich, ob ich nicht mitmachen soll. Und ja, ich habe Lust. Daher steige ich jetzt etwas verspätet ein. Wer sich für die Hintergründe usw. interessiert, hier entlang.

  1. Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?
    Ja. Das sind die besten.
  2. Gönnst du dir selbst regelmässig eine Pause?
    Ich denke schon. Wenn ich aber im Arbeitsfluss bin, eher nicht. Später dann eine längere.
  3. Bist du jemals verliebt gewesen, ohne es zu wollen?
    Leider ja. Das tut ziemlich weh.
  4. Steckst du Menschen in Schubladen?
    Ja. Aber sie könnten mich auch gern mal vom Gegenteil überzeugen.
  5. Welches Geräusch magst du?
    Wellenrauschen, Regen an der Scheibe, Stille
  6. Wann warst du am glücklichsten?
    In meiner Studienzeit. Das war himmlisch.
  7. Mit wem bist du gern zusammen?
    Mit Alphalama. Nur leider haben wir viel zu wenig Zeit.
  8. Willst du immer alles erklären?
    Ja, ich erkläre gerne. Bin so der Lehrertyp.
  9. Wann hast du zuletzt deine Angst überwunden?
    Immer wieder mal. Ich habe öfters mal Schwellenängste vor banalen Sachen.
  10. Was war deine grösste Jugendsünde?
    So richtig Mist habe ich als Jugendliche nicht gebaut. Meine Mutter war alleinerziehend und ich hatte es daher schwer an meiner Schule. Das war ein komischer Ort. Daher habe ich mich sehr angepasst, um nicht die Chance auf das Abitur genommen zu bekommen. Das war und ist meine Exitstrategie gewesen.
  11. Was willst du einfach nicht einsehen?
    So vieles. Dass manche Menschen so uneinsichtig sind und trotz der guten Aufklärung völlig unreflektiert mit Plastik um sich werfen zum Beispiel. Oder dass es immer noch Nazis gibt, dass will mir auch nicht in den Kopf. Dass Menschen ohne drüber nachzudenken Tabak, Alkohol oder Medikamente missbrauchen und das total normal finden. Und ich verstehe nicht, wieso so viele Erwachsene nach wie vor ihre Eltern für ihr unglückliches Leben verantwortlich machen.
  12. Welche Anekdote über dich hörst du noch häufig?
    Dass ich als Baby total viel geschrien habe höre ich öfters mal.
  13. Welchen Tag in deinem Leben würdest du gern noch einmal erleben?
    Meine Hochzeit. Weil es so ein schöner Tag war.
    Minilamas Geburt. Weil ich weiß, dass ich das hätte deutlich besser machen können.
  14. Hättest du lieber mehr Zeit oder mehr Geld?
    Mehr Zeit. Eindeutig.
  15. Würdest du gern in die Zukunft schauen können?
    Nein. Ich lasse mich überraschen.
  16. Kannst du gut deine Grenzen definieren?
    Das ist eine meiner größten Stärken.
  17. Bist du jemals in eine gefährliche Situation geraten?
    So richtig gefährlich nicht, nein. Zum Glück.
  18. Hast du einen Tick?
    Ich hab es gerne ordentlich. Meine Familie aber nicht…
  19. Ist Glück ein Ziel oder eine Momentaufnahme?
    Beides.
  20. Mit wem würdest du deine letzten Minuten verbringen wollen?
    Das käme drauf an, wie es mir geht.

Schreibe einen Kommentar