1000 Fragen an mich selbst #11

Seit ich bei bei Frau Frische Brise die Reihe „1000 Fragen an mich selbst“ gesehen habe, überlege ich, ob ich nicht mitmachen soll. Und ja, ich habe Lust. Daher steige ich jetzt etwas verspätet ein. Wer sich für die Hintergründe usw. interessiert, hier entlang.

  1. Wie gut kennst du deine Nachbarn?
    Nur vom Sehen
  2. Hast du oft Glück?
    Ich denke schon. Ich gewinne immer wieder mal was und ich habe oft schon einen guten Schutzengel gehabt.
  3. Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?
    Von allen eigentlich. Ich lebe nach dem Prinzip „Gegensätze ziehen sich an.“
  4. Was machst du anders als deine Eltern?
    Meine Haushaltsführung und mein Arbeitsstil unterscheiden sich schon sehr. Außerdem investiere ich ganz anders in die Kinder als meine Eltern früher. Und ich ruhe mich öfters mal aus bzw. lasse den Haushalt Haushalt sein, um Sport zu treiben oder mit den Kindern einen Ausflug zu machen.
  5. Was gibt dir neue Energie?
    Schwimmen, eine halbe Stunde Ruhe, inspirierende Ideen
  6. Warst du in der Pubertät glücklich?Meistens nicht. Aber ich habe mich gut durchgeboxt und immer gedacht, dass es mal besser wird. Wurde es auch, just einen Tag nach dem Abi.
  7. Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?
    Durch die Kinder immer wieder mal. Freiwillig noch nie, denn mein Schlaf ist mir heilig und ich erledige alles, was zu tun ist zwischen5 Uhr morgens und 10 Uhr abends. In der Nachtzeit schlafe ich.
  8. Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?
    Mit Reisen und der Zukunft.
  9. Blickst du oft um?
    Die Frage verstehe ich nicht so gut.
  10. Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?
    Dass meine Eltern geschieden sind. Kommt in meinem Job nicht so gut, geht auch keinen was an.
  11. Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit?
    Eigentlich haben wie keinen Streit, wir meckern uns nur an, wenn wir durch die Kinder großen Schlafmangel haben und viel auf einmal auf uns einbricht.
  12. Worauf freust du dich jeden Tag?
    Auf einen Spaziergang an der frischen Luft
  13. Welche Freundschaft von früher fehlt dir?
    Meine Freundinnen aus der Grundschulzeit. Das waren unbeschwerte Jahre.
  14. Wie gehst du mit Stress um?
    Ich mache mir einen Plan und erledige eines nach dem anderen. Klappt dienstlich wunderbar. Wenn dann aber privat die Kinder dazwischen funken, werde ich schnell nervös.
  15. Gibst du dich gelegentlich anders, als du in Wirklichkeit bist?
    Sicher doch. Ich bin doch kein offenes Buch für alle und jeden. Ich nenne das „selektiv authentisch“.
  16. In welchem Punkten gleichst du deinem Vater?
    Keine Ahnung.
  17. Kann man Glück erzwingen?
    Man kann dem Glück auf die Sprünge helfen, klar doch.
  18. Welcher Streittyp bist du?
    Leider nicht der gerechte.
  19. Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter?
    Im Gegenteil. Ich bin eher ein Morgenmuffel. Ich kann viel schaffen, will aber nicht reden.
  20. Wie klingt dein Lachen?
    Wenn ich so richtig loslache, klingt es ziemlich dreckig. Aber das bleibt dem engeren Kreis vorbehalten. Das soziale Lachen klingt ganz nett.

Schreibe einen Kommentar