1000 Fragen an mich selbst #1- #7

Seit ich bei bei Frau Frische Brise die Reihe „1000 Fragen an mich selbst“ gesehen habe, überlege ich, ob ich nicht mitmachen soll. Und ja, ich habe Lust. Daher steige ich jetzt etwas verspätet ein. Wer sich für die Hintergründe usw. interessiert, hier entlang.
 Ich habe die # 8 zeitgrecht beantwortet und lege jetzt die vorherigen Fragen nach.
1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?

Vor zwei Wochen hatte ich meine erste OP. Es war ein Kaiserschnitt , der aus einer gut abgewägten Vernunftentscheidung stattfand. ich komme wider Erwarten sehr gut mit der Narbe klar, hätte aber so gern auf dieses Erlebnis verzichtet. Online bin ich ganz offen mit dem Thema, im echten Leben werde ich das den anderen Mamas mit Sicherheit nicht auf die Nase binden. „Mama und Kind gesund“ – fertig.

2. Mit wem verstehst du dich am besten?
Gute Frage. Wahrscheinlich mit mir selbst.
3. Worauf verwendest du viel Zeit?
Für Sport und Bewegung. Und fürs Waschen.
4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Über sehr, sehr flache. Bin unheimlich niveauflexibel.
5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Kommt drauf an, wer es ist. Aber im Grunde nicht. Weinen reinigt und löst Blockaden.
6. Woraus besteht dein Frühstück?
Brot, Käse, vielleicht ein bisschen Apfel.
7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
Alphalama und den Kindern.
8. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?
Die Frage sollte eher sein: In welchem Punkt gleichst du ihr nicht? Die Verwandschaft ist nicht zu leugnen.
9. Was machst du morgens als Erstes?
Auf Toilette gehen.
10. Kannst du gut vorlesen?
Ich denke schon. Aber mir geht das immer zu langsam, ich lese vor und lese gleichzeitig schon mal im Text vor.
11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
Ich habe ans Christkind geglaubt bis ich ein Vorschulkind war.
12. Was möchtest du dir unbedingt irgendwann einmal kaufen?
Ein Elektroauto.
13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
Geduld.
14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
Da gibt es so viele. Ich mag seit meiner Kindheit die Duck Tales.
15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
Am Tag, nachdem ich mit Alphalama zusammengekommen bin, im September 2009.
16. Wie alt möchtest du gern werden?
Ich möchte gern meine Enkel aufwachsen sehen, vielleicht meine Urenkel kennenlernen.
17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
An keinen. Ich bin gerne weg und komme genauso gerne wieder nach Hause.
18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
Das ist schon so lange her…
19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
Mittlerweile nicht mehr. Passt schon.
20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
Bei Minilamas Geburt ganz massiv. Und im Alltag immer wieder mal, kurz bevor ich den Durchbruch erreiche.
21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Leider ja. Auch wenn ich oft das Gegenteil behaupte. Aber vielleicht glaube ich es ja irgendwann mal.
22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Den Vormittag. Da liegt der Tag noch vor mir.
23. Kannst du gut kochen?
Ich kann gut Essen machen. Kochen ist eine andere Sache, das übernimmt Alphalama zu besonderen Anlässen.
24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am besten?
Winter, obwohl ich den Sommer mehr liebe.
25. Wann hast du zuletzt einen ganzen Tag lang nichts gemacht?
Einen ganzen Tag? Noch nie. Zwischendurch getrödelt, dauernd.
26. Warst du ein glückliches Kind?
Ich war ein glückliches Kita- und Grundschulkind. Auf dem Gymnasium war ich oft unglücklich.
27. Kaufst du oft Blumen?
Mittlerweile regelmäßig, früher nie.
28. Welchen Traum hast du?
Ich möchte meine Promotion abschließen und in der Promotionsaula eine Lectio daraus geben.
29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
Zuhause, Wohnheim, Ausbildungswohnung, erste Wohnung mit Alphalama und Wohnturm. Also in 3, eigene Häuser sind ja keine Wohnung, oder?
30. Welches Laster hast du?
Ich kann mich bei Süßem oder Chips so gar nicht beherrschen.

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Das Buch heißt „In guter Hoffnung“
Ich empfand es als einen schönen Schwangerschaftsbegleiter

32. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
Weil wir im Sommer Läuse hatten und ich mich nicht getraut habe, das Läusemittel anzuwenden, da ich schwanger war. Meine dicken Locken ließen sich nicht gut auskämmen, daher habe ich (wie es so meine Art ist) eine eher radikale Kur gemacht.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Absolut nicht.

34. Wieviel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
Genug, um mich und die Kinder ernähren zu können.

35. In welchen Laden gehst du gerne?
Handarbeitsläden

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Sprudel

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
Ja, immer.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
Ein Muffinladen, in dem es auch ein Gesprächsangebot gibt. Seelsorge und Schoki, das ist die perfekte Kombination,

39. Willst du immer gewinnen?
Meistens ja. Wenn es sich lohnt, immer. Außer bei den Kindern, da will ich, dass sie ihr Bestes geben.

40. Gehst du in die Kirche?
Jap. Nicht nur aus beruflichen Gründen, auch so.

41. Trennst du deinen Müll?
So gut es geht. Finde ich wichtig.

42. Warst du gut in der Schule?
Außer in Sport war ich sehr gut in der Schule. Im Sport war ich ok.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
Maximal 1 Minute. ich bin sparsam.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Ich weiß es nicht. Aber ich denke mir, warum eigentlich nicht?

45. Um wie viel Uhr stehst du in der Regel auf?
Um 5.30 Uhr spätestens.
46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Früher immer, mittlerweile seltener. Auch, weil ich so selten zurück eingeladen werde und mich das über die Jahre immer mehr traurig macht.
47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Nie, bin seit 5 Jahren abgemeldet. Brauche ich nicht.
48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten?
Das Wohnzimmer
49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Immer wieder sonntags, denn da treffen wir unseren Leihhund. Die beste Idee des letzten Jahres.
50. Was kannst du richtig gut?
Reden und organisieren.
51. Wen hast du das erste Mal geküsst?
Einen Schulfreund im ersten Schuljahr. Warum weiß ich auch nicht mehr so recht.
52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Bodenlang, seidig fallend, einfach gehalten. Elfenhaft. In etwa so wie das, das ich auch hatte.
54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Eigentlich nicht. Wenn doch, dann ganz schlimm.
55. Welchen Schmuck trägst du täglich?
Keinen.
56. Mögen Kinder dich?
Im Großen und Ganzen ja. Ich mag aber auch Kinder. Eine Grundvoraussetzung, denke ich.
57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?
Alle mittlerweile. Wir haben ein nettes Heimkino und mit den Kindern ist es praktischer.
58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Zu anderen bin ich meist sehr mild, bei den Kindern bin ich in manchen immer wiederkehrenden Sachen oft hart, wenn es um mich selbst geht, bin ich meine schärftste Kritikerin.
59. Schläfst du in der Regel gut?
Ja.
60. Was ist deine neueste Entdeckung?
Die Zeitschrift Köstlich Vegetarisch. Ich habe die aktuell bestellt. Die Rezepte sind echt lecker.
61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?
Ja.
62. Auf wen bist du böse?
Auf keinen. Es gibt niemanden, der es wert wäre, so viel Aufmerksamkeit zu kriegen.
63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
Mittlerweile gar nicht mehr. Zu Studienzeiten und auch lange danach fast ausschließlich. Ich mache vor Ort alles zu Fuß und wenn wir den Ort verlasen müssen, wird es meist das Auto. Aber der Zug und der Bus sind auch viel zu teuer und zu umständlich mit vielen Kindern. Dass ich das mal sagen würde, hätte ich auch nie gedacht. Schade.
64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?
Nichts, was sich nicht hinterher als gut herausgestellt hätte.
65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?
Im Großen und Ganzen ja. Was ich tue, entspricht mir sehr, auch wenn ich genau diesen beruf früher noch nicht kannte.
66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?
Zu Punk und Grunge. Aber nur, wenn ich alleine bin.
67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?
Loyalität.
68. Was war deine grösste Anschaffung?
Der halbe Wohnturm.
69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?
Ich weiß nicht. Kommt auf den Menschen an.
70. Hast du viele Freunde?
Nein. Bekannte habe ich viele. Und einige sehr gute Freunde.
71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?
Wirtschaftsflüchtling. Und so vieles in dem Bereich. Ich finde es zum Kotzen, dass angesichts des Elends so vieler Menschen rechte Parolen wieder hoffähig geworden sind und wir manches schon als normal wahrnehmen, das vor einigen Jahren noch Aufschreie der Entrüstung nach sich gezogen hätte. Diese braune Brühe in der Gesellschaft macht mich krank.
72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?
Nein.
73. Wann warst du zuletzt nervös?
Ich bin ständig nervös.
74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause?
Meine Sachen. Frei nach dem Motto „home is where my couch is“.
75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?
Online, bei Spiegel und TAZ.
76. Welches Märchen magst du am liebsten?
Rapunzel
77. Was für eine Art von Humor hast du?
Einen eher flachen.
78. Wie oft treibst du Sport?
Sooft es geht.
79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?
Oftmals ja. Ich wundere mich dann, wenn Leute mir nach Jahren noch Dinge berichten, die ich mal zu ihnen gesagt habe und die für sie große Bedeutung haben.
80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?
Auf meine Familie und eine warme lange Unterhose
81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?
Noch was studieren.
82. Was hat dich früher froh gemacht?
Musik
83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?
In meinem Abituroutfit. Deshalb trage ich es nach wie vor bei jedem wichtigen Anlass wie der dienstlichen Beauftragung oder den Kindertaufen.
84. Was liegt auf deinem Nachttisch?
Ein Haargummi.
85. Wie geduldig bist du?
Gar nicht.
86. Wer ist dein gefallener Held?
Mein Papa
87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?
Nein
88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?
Meine Trauzeugin
89. Meditierst du gern?
Ja, aber nicht im buddhistischen Sinne
90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?
Mit Schokolade, guter Musik, entspannter Umgebung. Zur Not aber auch mit einem Tritt in den Hintern.
91. Wie heisst dein Lieblingsbuch?
92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über WhatsApp?
Mit niemanden. So neumodisches Zeugs kommt mir nicht ins Haus.
93. Was sagst du häufiger: Ja oder Nein?
Leider nein.
94. Gibt es Gerüchte über dich?
Bestimmt. Aber was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.
95. Was würdest du tun, wenn du nicht mehr arbeiten müsstest?
Studieren, Promovieren, Sport machen, das Haus verschönern, unterwegs sein.
96. Kannst du gut Auto fahren?
Ich fahre seit 15 Jahren unfallfrei, aber ich fühle mich nicht immer sicher beim Fahren und habe gewisse Vermeidungsstrategien entwickelt, um erst gar nicht in enge Parklücken fahren zu müssen z.B.
97. Ist es dir wichtig, dass dich die anderen nett finden?
Allzu oft ja.
98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders?
Ich hätte gern mehr Zeit dafür.
99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?
Das ist schon so lange her. Ich glaube ich bin am liebsten abends ins Schwimmbad gegangen, wenn die Lichter das Wasser so schön glitzern lassen.
100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstossen?
Nein.
101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?
Da halte ich nichts von. Also keine Ahnung.
102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank?
Braun
103. Holst du alles aus einem Tag heraus?
Da würde noch mehr gehen, aber ich lasse immer eine Reserve für die Nacht. Man weiß ja nie, wer plötzlich krank wird.
104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmässig?
Da wir keinen Fernseher haben, keine. Ich schaue regelmäßig, was es Neues bei Sky gibt.
Da sind wir schon länger bei Big Bang Theory und New Girl dabei, warten auf die zweite Staffel von Legion und gucken gern bei Young Sheldon rein. Nett war auch Yonderland.
105. In welchen Momenten wärst du am liebsten ein Kind ?
Wenn mir alles zu viel wird, dann würde ich gern Verantwortung abgeben.
106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten?
Ich denke schon. Im Urlaub bin ich immer offline. Aber wenn ich alleine zuhause bin, bin ich froh, um Ablenkung und Kontakt nach außen.
107. Wer kennt dich am besten?
Meine Mutter und Alphalama
108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am wenigsten langweilig?
Waschen und Aufräumen
109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht?
Total oft. Liegt aber weniger an den anderen als an meine zu hohen Erwartungen.
110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?
Ausschlafen bis halb 8, gesund mit Obst und Quark frühstücken, eine Runde ins Wasser hüpfen, vielleicht sogar eine Runde Aqua Cycling machen. Danach ein schöner Spaziergang um den Stausee machen, mittags einkehren und draußen einen Salat essen, ein bisschen ruhen, ein Eis essen. Vielleicht nochmal kurz ins Wasser hüpfen, abends einen netten Film im Programmkino sehen und Popcorn oder Nachos dazu, früh ins Bett gehen.
111. Bist du stolz auf dich?
Könnte und sollte ich sein. Bin ich aber nicht immer.
112. Welches nutzlose Talent besitzt du?
ich kann meine Zunge rollen und ich kann Autokennzeichen ihren Besitzern zuordnen.
113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?
Ja.
114. Warum trinkst du Alkohol beziehungsweise keinen Alkohol?
Ich trinke keinen Alkohol. Durch die Schwangerschaften ist es einfacher, das zu begründen. Aber ich trinke aus Prinzip nicht. Ich bin mit Alkohol aufgewachsen und fand das nicht schön, Menschen so erleben zu müssen. Ich will das weder für mich, noch möchte ich, dass meine Kinder mich so sehen müssen.
115. Welche Sachen machen dich froh?
Sonnenschein, Schwimmen, gute Musik, leckeres chinesisches oder mexikanisches Essen, schöne Landschaften, kinderfreundliche Orte, gut gelaunte Kinder, einen Hund streicheln.
116. Hast du heute schon einmal nach den Wolken am Himmel geschaut?
Sicher doch.
117. Welches Wort sagst du zu häufig?
Schluss jetzt. Ist aber oft nötig hier.
118. Stehst du gern im Mittelpunkt?
Ja und nein. Ich meine oft, ich käme zu kurz, aber die ganze Aufmerksamkeit kann ich auch nicht gut ertragen.
119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen?
Zum Durchatmen.
120. Sind Menschen von Natur aus gut?
Nein.
121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?
Ja, aber nur bis das konkrete Projekt geschafft ist.
122. Wofür bist du deinen Eltern dankbar?
Dafür, dass sie mir meine Ausbildung ermöglicht haben.
123. Sagst du immer, was du denkst?
Schon lange nicht mehr. Ich habe gelernt, selektiv authentisch zu sein. Ist klüger.
124. Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?
Der Laptop läuft wenn ich alleine bin öfters mal als Hintergrundgeräusch
125. Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?
Fällt mir jetzt keiner ein.
126. Was kaufst du für deine letzten zehn Euro?
Was zu essen für mich und die Kinder.
127. Verliebst du dich schnell?
Ja
128. Woran denkst du, bevor du einschläfst?
An den vergangenen Tag
129. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?
Freitag nachmittag. Den genieße ich immer. Das Wochenende wartet, man hat die Pflichten erfüllt und kann nun gemütlich was backen oder basteln und mit den Kindern in den Schwimmkurs gehen.
130. Was würdest du als deinen grössten Erfolg bezeichnen?
Beruflich: Meine Versetzung in den Wohnort
Privat: Meine Familie
131. Mit welcher berühmten Person würdest du gerne einmal einen Tag verbringen?
Mit Jesus, obwohl ich nicht weiß, ob ich ihn gut aushalten würde :)
132. Warst du schon einmal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?
Nein
133. Was ist dein Traumberuf?
Lehrerin
134. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?
Nein
135. Was kannst du nicht wegwerfen?
Es müsste her heißen: Was kannst du wegwerfen? Wenn es um Briefe, Papierschnipsel, Kunstwerke der Kinder geht, bin ich ein richtiger Messie. Die Erinnerungskisten quellen über.
Gegenstände kann ich sehr gut wegwerfen oder weitergeben.
136. Welche Seite im Internet besuchst du täglich?
Spiegel, TAZ die ARD Mediathek und ein paar Blogs.
137. Sind die besten Dinge im Leben gratis?
Ja, absolut.
138. Hast du schon mal was gestohlen?
Nein
139. Was kochst du, wenn du Gäste hast?
Viel und üppig. Ich bewirte gern meine Gäste. Aber es gibt jedes Mal was anderes. Abwechslung muss schließlich  sein.
140. In welchem Laden möchtest du am liebsten einmal eine Minute lang gratis einkaufen?
In einem Spielzeugladen

Schreibe einen Kommentar